0800 30 10 444
  • help1 0

    Spezieller Bedarf?

    Wir bieten ganzheitliche immobilien- wirtschaftliche Beratung – von A wie Analyse bis Z wie Zinsbindung.

  • marktbericht duesseldorf retail

    Einzelhandelsmarkt Düsseldorf

    Die quartalsweise erscheinende Publikation untersucht die Trends auf dem Düsseldorfer Einzelhandelsmarkt.

Aktuelle Seite: HomeMärkteRegion DüsseldorfEinzelhandelsmarkt

Einzelhandelsmarkt Düsseldorf

Anhaltend gute Nachfrage. Rund um Düsseldorfs 1A-Lagen herrscht viel Bewegung. Durch projektierte und kürzlich fertiggestellte Bauprojekte wird zum einen auf die steigende Flächennachfrage reagiert und zum anderen die Attraktivität der Düsseldorfer Innenstadt noch erhöht. Neben dem herausragenden Projekt Kö-Bogen mit dem Ankermieter Breuninger stehen 2012 mit COR, der Königsallee 19 und der Erweiterung von P&C noch weitere innerstädtische Entwicklungen an, die zu einem guten Flächenumsatz beitragen werden. Insgesamt blickt der Düsseldorfer Einzelhandelsvermietungsmarkt auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück. Getragen von der nach wie vor guten wirtschaftlichen Lage in Deutschland und der ungebrochenen Konsumlaune der Verbraucher, erreichte die Landeshauptstadt Düsseldorf auch 2011 mit fast 42.000 m² vermittelter Fläche ein Rekordergebnis und kann den anhaltend guten Trend in diesem Marktsegment fortsetzen. Insbesondere Flächen in allen A-Lagen, mit den Schwerpunkten Königsallee, Schadowstraße und Flinger Straße wurden stark nachgefragt. Die Nachfrageseite wird von der Mode- und Textilbranche mit Anbietern aus dem Luxussegment sowie internationalen und nationalen Filialisten bestimmt. Die Hälfte aller Abschlüsse in den A-Lagen gehen auf das Konto von Unternehmen aus der Textilbranche. Darüber hinaus wurde der Markt von Schuhfilialisten, Schmuck-/Modeschmucklabels, Juwelieren und Anbietern aus dem Bereich der Systemgastronomie dominiert. Um dem verschärften Nachfragedrucks entgegenzuwirken und etwas abzufedern, wurden im Laufe des vergangenen Jahres mehrere Bauprojekte begonnen, die im voraussichtlich Anfang 2013 fertiggestellt werden.

Nachfrage in allen Größenklassen. Die gute Nachfrage verteilte sich 2011 relativ gleichmäßig über alle Segmente. Einzig in der mittleren Größenkategorie zwischen 251 und 500 m² konnten mehr Vertragsabschlüsse registriert werden. Darüber hinaus war sowohl in den größeren Segmenten als auch in den kleineren Flächengrößen eine rege Nachfrage zu verzeichnen. Als wichtige Abschlüsse des letzten Jahres können das Textilhaus Breuninger im Kö-Bogen mit 15.000 m² und die Modekette Primark in der Schadowstraße mit 6.500 m² vermeldet werden. Aber auch das für rund 40 Mio. € revitalisierte und wiedereröffnete Shoppingcenter Sevens wurde verstärkt nachgefragt. Mit Emporio Armani, Catherine Sauvage, Philipp Plein und das Fashionlabel Desigual hielten einige gefragte Modelabels sowie der Elektrofachmarkt Saturn mit gut 10.000 m² hier Einzug. Die übrigen Vertragsabschlüsse verteilten sich breit gefächert auf die verbleibenden Branchen wie beispielsweise Körperpflege/Gesundheit , Lederwaren, Schuhe und Freizeit.

Höchstmieten steigen in allen Lagen. Auch die Höchstmieten reagierten auf den anhaltenden Nachfrageüberhang und stiegen in allen Lagen. Insbesondere in den stark nachgefragten A-Lagen u.a. der Königsallee sind speziell internationale Filialisten zur Zahlung hoher Mieten bereit. Die Spitzenmiete beläuft sich hier für einen idealtypische 100-m²-Fläche in bestfrequentierter Lage auf bis zu 240 €/m². Aber auch die Young-Fashion-Meile Flinger Straße erfreute sich 2011 mit 210 €/m² einer um gut 2 % gestiegenen Spitzenmiete. Leicht abgeschlagen folgt mit 115 €/m² die Mittelstraße, die in den letzten Jahren vermehrt von nationalen Filialisten entdeckt wurde.

Ausblick 2012. Düsseldorf konnte 2011 seinen guten Ruf als Modemetropole behaupten. Dieser Trend wird sich auch 2012 mit großer Wahrscheinlichkeit fortsetzen. Der anhaltend gute Nachfragedruck in allen Top-Lagen wird zu einer weiteren Verknappung des Flächenangebots führen. Auch die im Bau befindlichen Projekte werden nur bedingt zu einer Entspannung der Situation führen. So sind große Teile der Projekte (u.a. Kö-Bogen) bereits an Mieter vergeben. Der starke Nachfragedruck wird voraussichtlich auch 2012 zu einer moderaten Steigerung der Mieten führen.

Retailmarkt-Kennzahlen 2012

Kennzahlen für den Einzelhandel
Quellen: Landeshauptstadt Düsseldorf, IT NRW, H&H Hütter Research
EH-Kaufkraftkennziffer 2011 je Einwohner 111,6
Kaufkraftkennziffer 2011 je Einwohner 120,4
Umsatzkennziffer 2011 je Einwohner 144,6
Zentralitätskennziffer 2011 129,5
Filialisierungsgrad (gesamt 1A-Lage in %) 74,6 %
Passantenfrequenz pro Stunde
(Jahr/Monat/Wochentag/Frequenz)
2011 / Mai / Sa / 7.950
2011 / Mai / Do / 3.600
Stärkste gemessene Frequentierung Schadowstr.
Mietpreis 1A-Lage
100 m²-Ladenlokal 2011
250 EUR / m²
Mietpreis 1A-Lage
1.000 m²-Ladenlokal 2011
90 EUR / m²
Düsseldorf (Demographische Basisdaten)
Quellen: Landeshauptstadt Düsseldorf, H&H Hütter Research
Einwohner zum 30.06.2010 588.169
Bevölkerungsentwicklung (2005-2010) +2,43 %
Besucheraufkommen 2010 3.587.588 Übernachtungen
Sozialversicherungspfl. Beschäftigte (30.06.2011) 366.225
SVP-Beschäftigungsentwicklung (2005-2011) +9,2 %
Bürobeschäftigte (31.05.2011) 234.400
Büro-Beschäftigungsentwicklung (2010-2011) +2,2 %
Anteil tertiärer Sektor in % 78,3 %
Arbeitslosenquote in % (31.05.2012) 8,0 %
Gewerbesteueraufkommen (2011) 1.093 EUR / Einwohner (netto)
Zum Anfang